Fortsetzung der Themenreihe: Loslegen mit Künstlicher Intelligenz (KI) – Anwendungsgebiete im Marketing und Vertrieb

22.07.2020 - Marketing & Vertrieb

ONLINE SHOP OPTIMIERUNG AM ENDE? WIE KI BASIERTE METHODEN DIE VERTRIEBSLEISTUNG RADIKAL VERBESSERN KÖNNEN

„Jeder kann KI erfolgreich einsetzen!“

Viele Online Shop Betreiber nutzen A/B Testings, um ihre Webseiten Performance zu verbessern. Damit konnten sie in den letzten Jahren den Erfolg kontinuierlich ausbauen. Mittlerweile lässt sich jedoch feststellen, dass die Zeit der signifikanten Verbesserungen über die klassischen Optimierungsansätze vorbei ist. Der nächste Entwicklungssprung bedarf einer radikalen Änderung der Testing und Webproduction Strategie. Neuere Verfahren der Künstlichen Intelligenz (KI) weisen hier den Weg.

HERAUSFORDERUNGEN FÜR ONLINE SHOP BETREIBER.

Das natürliche Wachstum der letzten Jahre ist vorbei. Die Neukundenabschlüsse stagnieren. Die Gründe dafür sind vielfältig und sowohl durch interne als auch externe Faktoren beeinflusst. Die relevanten Kundenflows sind mit den bestehenden Methoden ausoptimiert, die Konkurrenz im Digitalbereich wächst und die zunehmende Komplexität im Online Shop ist oftmals kaum noch beherrschbar. (…)

Zum vollständigen Artikel

Ansprechpartner: Bernhard Wecke, Research Fellow
Mail. b.wecke@muecke-roth.de


Zur Übersicht

Vielleicht auch interessant

B2G Sales & Marketing

Der Staat als Kunde – Milliardenbudgets & Vertriebsfrust Deutschland muss digitaler werden. Das hat auch der Staat verstanden und mit der „Digitalstrategie 2025 – Digitaler Staat“ eine große Offensive gestartet. Den Worten sollten Taten folgen, weshalb im Bundeshaushalt für 2020 mehr als 3,8 Milliarden Euro…

Zum Artikel
Agile Arbeitsmethoden: Essenzieller Bestandteil jedes Analytics-Projekts?

Analytics-Projekte sind nicht wie andere Software-Projekte Kein Wunder, dass bis zu 85 % von Analytik Themen nicht den erhofften geschäftlichen Mehrwert bringen (Gartner, 2021). Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Resultate von Analytics-Projekten – im Gegensatz zu anderen Software-Projekten – nicht im Voraus vorhersagbar…

Zum Artikel
NIMMSTA ist jüngstes Mitglied im MRC Start-up Fonds

NIMMSTA vereint smarte und robuste Hardware mit innovativer Software zu effizienten Workflows in der Intralogistik   Das Münchner Technologieunternehmen NIMMSTA bietet eine Industrial Smart Watch an, welche 3 in 1 ist: Smart Watch, Industrie-Scanner und E-Paper Touch Display. Damit werden Freehand Workflows möglich, welche zu…

Zum Artikel