Mücke Roth & Company: Die Wachstums-Berater

17.06.2021 - Corporate & Karriere

Ein Unternehmensporträt

Wie und was können gestandene Mittelständler von Start-ups lernen? Vor allem beim Thema Turbo-Wachstum können agile Start-up-Unternehmen regelmäßig punkten.

Doch wie gelingt der Know-how-Transfer von Start-ups zu bestehenden Unternehmen? Die Mücke Roth & Company GmbH, die sich auf Wachstumsthemen konzentriert, hat dafür einen eleganten Weg gefunden. Sie beteiligt sich selbst an Start-ups und erhält dadurch unmittelbaren Zugang zu Best Practice-Beispielen.

Bei den Einsätzen der Berater steht häufig das Thema Digitalisierung im Mittelpunkt, doch diese ist nie reiner Selbstzweck. „Wer auf den immer digitaler werdenden Märkten nicht wächst, der verspielt seine Zukunft. Deshalb nutzen wir die Digitalisierung vor allem, um Wachstum zu generieren“, erläutert Geschäftsführer Michael Mücke. Dies betrifft auch das Marketing und den Vertrieb. Denn viele Mittelständler haben zwar bereits in die Entwicklung digitaler Services und Produkte investiert. Es gelingt ihnen jedoch nicht, ihren Kunden zu vermitteln, welcher Nutzen damit generiert wird.

Geschäftserfolg per Methodenmix

„Wir entwickeln Strategien und digitale Geschäftsmodelle, aber auch skalierbare Marketing- und Vertriebskonzepte, damit tatsächlich neue Märkte erschlossen werden“, verdeutlicht Geschäftsführer Moritz Roth. Gerade komplexe und erklärungsbedürftige Produkte lassen sich nicht allein per Webshop vertreiben. In solchen Fällen setzen die Berater auf einen Methodenmix, der auch traditionelle Instrumente, beispielsweise Telesales oder den Außendienst, mit einschließt.  Für den Geschäftserfolgt gilt es, „soviele digitale Hebel wie möglich, aber soviele traditionelle Ansätze wie nötig einzusetzen“, fasst Michael Mücke zusammen.

Unternehmerisch denken

In mehr als 500 Projekten konnten sie bereits das Kerngeschäft ihrer Kunden ausbauen oder neue Geschäftsfelder erschließen. Sie erstellen nicht nur Konzepte, sondern setzen diese auch „hands on“ vor Ort mit um. Dabei kommt ihnen die Diversität ihres Teams, das fast zu 50 % aus Frauen besteht, ebenso zugute wie die Erfahrung zahlreicher Berater als aktive Start-up-Investoren. Wer selbst Unternehmer ist, der denkt auch wie ein Unternehmer. „Unser Engagement bei Start-ups gibt uns exklusiven Zugang zu neuen Technologien, neuen Geschäftsmodellen und neuen Arbeitsweisen“, versichern die Geschäftsführer. Sie wollen auch in Zukunft alles daransetzen, mittelständischen Kunden neue Wachstumsdimensionen zu erschließen.

Ansprechpartner: Moritz Roth, Managing Partner
Mail. m.roth@muecke-roth.de


Zur Übersicht

Vielleicht auch interessant

Neues Start-up im MRC Fonds: Amazing Brands

We inspire others to build amazing brands Getreu diesem Motto hat sich Start-up Amazing Brands die Weiterentwicklung von profitablen Amazon Shops zur Aufgabe gemacht. Gemeinsam mit ihrem Expertenteam wollen die Gründer Michael Baßler, Jaschar Hupperth und Christoph Baumann spannende Amazon Shops kaufen, um diese zu…

Zum Artikel
Agile Transformation und klassische Beratung – passt das überhaupt zusammen?

Die agile Arbeitsweise erlebt einen zunehmenden Boom Agile Transformation ist in aller Munde. Auch Beratungshäuser haben das Potenzial dieses neuen Geschäftsfeldes für sich entdeckt. Aber agile Transformation und klassische Beratung – passt das überhaupt zusammen? Dabei kommen Fragen wie „Wann braucht ein Unternehmen überhaupt eine…

Zum Artikel
Mücke Roth & Company: Die Wachstums-Berater

Ein Unternehmensporträt Wie und was können gestandene Mittelständler von Start-ups lernen? Vor allem beim Thema Turbo-Wachstum können agile Start-up-Unternehmen regelmäßig punkten. Doch wie gelingt der Know-how-Transfer von Start-ups zu bestehenden Unternehmen? Die Mücke Roth & Company GmbH, die sich auf Wachstumsthemen konzentriert, hat dafür einen…

Zum Artikel