Unser Team: Fee

07.02.2022 - Corporate & Karriere

Love it, change it or leave it!

Interview mit Fee Gunkel, Senior Consultant

 

Warum machst Du heute den Job, den Du heute machst?

Ich hab mir damals nach dem Studium ganz bewusst den Job in einer Beratung ausgesucht, weil ich gerne in unterschiedlichen Projekten und unterschiedlichen Industrien arbeiten wollte, mit einem wechselnden Team, viel unterschiedlicher Erfahrung und eine steile Lernkurve haben wollte.

 

Wie bist Du damals zu MRC gekommen?

Ich habe über MRC von einer Freundin erfahren, die ein Praktikum bei damals noch „Mücke Sturm & Company“ gemacht hat. Als es darum ging, was wir nach dem Master machen könnten, hat sie mir von MRC erzählt und begeistert von der Kultur im Unternehmen geschwärmt. Da ich auf der Suche nach einer kleineren und spezialisierten Beratung war, war das genau das, was ich gesucht habe!

 

Was ist aus Deiner Sicht das einzigartige bei MRC?

Einzigartig ist neben der Kultur auf jeden Fall unser Engagement als Start-up-Investor und der Start-up-Fonds, in den alle Mitarbeiter investieren können. Mittlerweile bekomme ich als Venture Managerin für eines unserer Start-ups noch tieferen Einblick. Das ist zum einen natürlich lehrreich und zum anderen auch sehr inspirierend.

Was bedeutet MRC für Dich?

MRC ist für mich der Berufseinstieg nach dem Master gewesen und damit im Rückblick und auch heute noch eine ausgezeichnete Wahl. MRC verbindet für mich die ideale Kombination aus steiler Lernkurve, einer Beratung durch die Projektarbeit beim Kunden sowie der Möglichkeit zur Mitwirkung am und im Unternehmen, wie man es sonst nur in Start-ups findet. Darüber hinaus haben wir ein tolles Team mit ambitionierten jungen Leuten, in denen ich nicht nur ArbeitskollegInnen, sondern auch sehr gute FreundInnen gefunden habe.

Was ist dein ultimativer Berater Tipp?

Mein ultimativer Berater Tipp ist, sich nicht zu sehr als „BeraterIn“ wahrzunehmen und viel mehr als Teil des Kundenteams mit dem Blick von außen. Wir arbeiten eng und kollegial mit unseren Kunden zusammen, „Berater-Allüren“ sind uns fremd. Nicht selten werden wir in kurzer Zeit als Teil des Teams wahrgenommen. Meines Erachtens ein Hauptfaktor dafür, dass wir sehr erfolgreiche Projekte abliefern und Kunden auch über mehrere Jahre begleiten dürfen.

Neben deinem Job als Senior Consultant bist Du Künstlerin. Findest Du darin Deinen Ausgleich zum Arbeitsalltag?

Ja, das ist richtig! Meine Kunst ist definitiv mein Ausgleich zum Arbeitsalltag als Beraterin. Beim Malen finde ich Ruhe, schalte den Kopf aus und arbeite mit Intuition aus dem Bauch heraus. Gleichzeitig hilft mir mein – durch die Arbeit bei MRC – entwickeltes Berater- und Unternehmer-Mindset bei der Vermarktung meiner Kunst. So ergänzen sich beide Tätigkeiten auf ungewöhnliche Art und Weise.

Was möchtest Du möglichen neuen Kollegen sagen, die überlegen, ob MRC zu ihnen passt?

MRC bietet enorme Gestaltungsmöglichkeit und fördert aber auch fordert unternehmerisches Denken und Handeln. Eine durchdachte und wertvolle Idee wird bei MRC immer gerne angenommen. Wenn ihr also auf „das haben wir schon immer so gemacht“ allergisch reagiert und gerne Dinge anpackt, auch wenn sie nicht direkt in eurer Jobbeschreibung stehen, seid ihr hier genau richtig.

Du möchtest mehr über uns und unser Team erfahren? Du hast Interesse an einem Einstieg bei MRC? Unser HR Team freut sich auf Deine Nachricht!

Ansprechpartner: Sandra Bieber, HR Managerin
Mail. karriere@muecke-roth.de


Zur Übersicht

Vielleicht auch interessant

Equipment-as-a-Service: Die 5 Arten für nachhaltigen Geschäftserfolg

Was sind Equipment-as-a-Service Geschäftsmodelle? Viele Unternehmen sind bereits vertraut mit SaaS (Software as a Service) – nicht zuletzt, weil dieses Konzept Kern vieler digital führender Unternehmen ist; aber auch weil viele Unternehmen dieses Modell intern für die Unterstützung des eigenen Geschäfts adaptiert haben (z.B. Nutzung…

Zum Artikel
Die Zukunft liegt in innovativen Geschäftsmodellen: Equipment-as-a-Service

Equipment-as-a-Service als Servitization-Geschäftsmodell Viele Unternehmen sind bereits vertraut mit Software-as-a-Service (SaaS), sei es das eigene CRM-System oder die Office-Software. Dabei werden jedoch meist nur rein digitale Güter im Rahmen der „Servitization“ genutzt. Bei Equipment-as-a-Service (EaaS) werden dagegen insbesondere kapitalintensive Hardware-Güter, wie Industriemaschinen, als Bundle mit…

Zum Artikel
Mücke Roth & Company erhält Top Consultant Siegel – zum zweiten mal in Folge!

Wir gehören zu den besten Mittelstandsberatern Preisgekrönte Beratungsqualität: Wir haben das TOP CONSULTANT-Siegel 2022 verliehen bekommen. Auf der Preisverleihung im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit am Freitag, 24. Juni, in Frankfurt am Main gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff zu diesem Erfolg. Wulff begleitet den Beraterwettbewerb…

Zum Artikel