Zeitgleich Berater:in und Start-up Investor:in. Wie geht das?

20.05.2021 - MRC Start-up Fonds

Als Unternehmensberatung im Digitalisierungsumfeld streben wir danach, stets am technologischen und methodischen Puls der Zeit zu sein. Start-ups zeigen uns, welches Potential in der Übersetzung von (disruptiven) Technologien in innovative Geschäftsmodelle und neue Arbeitsmethoden steckt. Mit starken Gründerteams streben die Start-ups danach, neue Märkte zu erschließen und sich gegen etablierte Unternehmen zu positionieren. Seit über 5 Jahren beteiligen wir uns als Beratung an ausgewählten Start-ups, bringen uns mit Engagement und Expertise ein und unterstützen auf dem Weg zum Erfolg. Dabei konnten bereits einige erfolgreiche Exits erfolgen, wie bspw. mit „Scoutbee“ oder „Kitchen Stories“. Derzeit hat MRC in 10 Start-ups investiert wie u.a. nyris, Vreeda, the nu+company, Aaron.ai, Agrando, medipee und Kuchentratsch, und das soll erst der Anfang sein!

Seit Anfang 2020 haben wir uns als Mücke Roth & Company dazu entschieden, den Zugang zu den Investitionen in die Start-ups für alle Berater:innen zu öffnen und wir freuen uns, dass über die Hälfte aller Berater:innen die Chance wahrgenommen hat. „Mit der Öffnung des MRC Start-up Fonds können sich nun auch unsere Berater:innen direkt an den technologiebasierten Start-ups beteiligen. Durch ein Investment haben die Berater:innen die Möglichkeit, selbst Erfahrung im Venture Prozess zu sammeln und im Austausch mit den Start-ups voneinander zu lernen“, freut sich Geschäftsführer Michael Mücke.

 

Der MRC Start-up Fonds

Mücke Roth & Company ist als Investor direkt an den Start-ups beteiligt. Um diese Möglichkeit den Berater:innen zu eröffnen, können sich alle Interessierten an den Start-ups beteiligen. Konkret ist damit jede:r Berater:in proportional zur eingezahlten Einlage an dem MRC Fonds und damit an allen Start-ups investiert. Gewinnen die Beteiligungen an Wert und erfolgt z.B. ein Exit aus dem Fonds-Portfolio, profitieren Berater:innen von ihrem Investment. Gleichzeitig besteht dementsprechend auch ein Investitionsrisiko, falls sich ein Start-up nicht so erfolgreich entwickelt.

 

Chancen für Berater:innen

Wie bei jedem Investment sind Informationen die Grundlage für langfristigen Erfolg. Daher erhalten Berater:innen nicht nur die Möglichkeit in den MRC Start-up Fonds zu investieren, sondern haben auch Zugang zu relevanten Informationen. Konkret besteht so die Möglichkeit, spannende Erkenntnisse im Venture Capital gewinnen und darauf aufbauend in den aktiven Austausch mit erfolgreichen Gründern zu kommen.

 

Das sind die Vorteile für unsere Berater:innen

Aktiver Start-up Investor:
Aus der Praxis lernen können – Berater:innen werden aktive Start-up Investoren mit allen damit verbundenen Chancen und Risiken. Durch das direkte Investment in den MRC Start-up Fonds ist jede:r investierte Berater:in durch virtuelle Beteiligungen an der Zukunft der Start-ups beteiligt.

Erfahrungen zu Venture Capital:
Investieren bedeutet sich kümmern. Darum werden Berater:innen in den kompletten Venture Capital Prozess mit eingebunden. Konkret beinhaltet das u.a. die Sichtung interessanter Start-ups, Begleitung des Auswahlprozesses sowie wachstumsorientierte Betreuung nach dem Investment.

Enger Austausch mit Gründern:
Aus Erfolgen und Misserfolgen lernen. Berater:innen sollen von den Erfahrungen der Gründerteams profitieren. Um das zu ermöglichen, stehen unsere Berater:innen in regelmäßigem Austausch mit den Start-ups und haben die Möglichkeit, als Relationship Manager das Sprachrohr von MRC in die Start-ups zu sein.

 

Durch den MRC Start-up Fonds ergeben sich für MRC Berater:innen spannende neue Möglichkeiten. Zusätzlich zur Beratungsarbeit eröffnet sich die Chance, inhaltlich und finanziell am Aufstieg spannender Start-ups teilzuhaben und so digitale Innovation und Transformation nicht nur theoretisch zu diskutieren, sondern aktiv mitzugestalten. Gleichzeitig möchten wir den Austausch mit Start-ups in Zukunft weiter intensivieren, denn genau hier liegt unsere Zukunft: Sowohl generell als Volkswirtschaft als auch ganz konkret für uns als MRCler, um weiterhin unser Motto zu erfüllen: „Digital Growth Delivered“.

Mehr zu unseren Beteiligungen

Ansprechpartner: Michael Mücke, Geschäftsführer und Leiter Digitale Geschäftsmodelle & Ökosysteme
Mail. m.muecke@muecke-roth.de


Zur Übersicht

Vielleicht auch interessant

Mücke Roth & Company erhält Top Consultant Siegel – zum zweiten mal in Folge!

Wir gehören zu den besten Mittelstandsberatern Preisgekrönte Beratungsqualität: Wir haben das TOP CONSULTANT-Siegel 2022 verliehen bekommen. Auf der Preisverleihung im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit am Freitag, 24. Juni, in Frankfurt am Main gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff zu diesem Erfolg. Wulff begleitet den Beraterwettbewerb…

Zum Artikel
4 Leitfragen zur Gestaltung einer erfolgreichen Personalisierungskampagne

Die Zukunft der Kundenansprache liegt in personalisierter Kommunikation Kunden wünschen sich personalisierte, für sie relevante und auf persönliche Bedürfnisse abgestimmte Kauferlebnisse. Und um das als Unternehmen mit einer Personalisierungskampagne zu erreichen, ist es wichtig, von Anfang an die richtigen Fragen zu stellen und so den…

Zum Artikel
Der MRC Start-up Fonds wächst: Vytal als neue Beteiligung

Mehrweg. So einfach und bequem wie Einweg heute. Nur besser Vytal betreibt Deutschlands erstes digitales und pfandfreies Mehrwegsystem mit hochwertigen, 100%-auslaufsicheren Essensverpackungen für Mitnahme- und Lieferessen ohne Pfand. Es richtet sich an Kantinenbetreiber, Restaurants, Supermärkte und Lieferdienste, die gegen den Einwegverpackungswahnsinn ankämpfen und Vytal pro…

Zum Artikel